Anzeige

Wörthersee 2019 – 38. Golf GTI Treffen 2019

,
515 0

Traditionsreicher Tuning-Wahnsinn in Österreich: Auch die 38. Ausgabe des legendären GTI-Treffens (29. Mai bis 1. Juni 2019) am Wörthersee lockt VW-Fans aus aller Welt an. Ein hartgesottener Passat-Fahrer aus China legte in seinem Youngtimer sogar über 10.000 Kilometer zurück, nur um bei dem Spektakel dabei zu sein. Trotz der ersten Tage  Dauerregens und der niedrigen Temperaturen war die Stimmung der Fans gewohnt gut. Aber nicht nur VW-Jünger kamen auf ihre Kosten.

Zahlreiche Tuning-Boliden, ausgefallene Lackierungen und Folierungen sowie auffällige Felgen sind auch in diesem Jahr wieder auf dem von Volkswagen gesponserten Volksfest dabei. Und auch die VW-Auszubildenden glänzen wieder mit eigenen Projekten am Wörthersee. Das Programm ist so vielfältig wie die Besucher selbst. Zu den Highlights zählen die Eröffnungsfeier sowie der Auto Corso mit prominenten Gästen. Neben dem „Walk of Cars„, bei dem die getunten Boliden entlang des Südufers des Wörthersees aufgereiht in Szene gesetzt werden, punktet die Veranstaltung mit zahlreichen Highlights für Groß und Klein. Erstmals öffnet das Strandbad in Reifnitz seine Pforten und lädt die Gäste des GTI-Treffens 2019 zur Entspannung ein. Kleine Gäste können sich im Familie Bereich vergnügen. Nach dem Sonnenuntergang erstrahlt der Wörthersee in einem Lichtspektakel aus Feuerwerk und Lasern.

Eine positive Bilanz zogen nicht nur die Veranstalter, die sich über mehr als 100.000 Besucher freuten, sondern auch die Polizei, die das Treffen als „sehr ruhig“ bezeichnete. Trotz des teilweise schlechten Wetters sei die Region „komplett ausgebucht“ gewesen

Die zwei völlig verregneten Tage zu Beginn hätten zwar die Besucher nicht abgehalten, führten aber zu Problemen mit den Parkflächen, da die Wiesen durch den Dauerregen völlig durchweicht waren.

VW ist wieder mit einem eigenen Stand vertreten und zeigt dort unter anderem die beiden Azubi-Einzelstücke . Viele der Teilnehmer kommen aber auch nach wie vor hauptsächlich zum Party machen.

Unser Fazit:

Ein klasse Event, welches man mal erlebt haben muss. Für uns ja das erste Mal, aber durch den Veranstalter geschuldet, wohl auch das letzte Mal. Arrogantes Verhalten der Agentur-Leute, sowohl bei der Ankunft und auch beim Bezug des Standes.

Wir hoffen, dass die Stadt Reifnitz die Organisation wieder selber in die Hand nimmt,  denn ohne Herrn Baumann von der Gemeinde hätten wir gar nicht aufgebaut. Dieser Herr hat für uns dieses Event gerettet.

Beeindruckend und wirklich für jeden zu empfehlen, die Örtlichkeit! Einmalig schön, toller See, viele tolle Kunden, viele tolle Autos!

 

 

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*